leaf

Mönchspfeffer als Heilpflanze

AGN_Mönchspfeffer

Arzneipflanze 2022

Vitex agnus castus, besser bekannt als Mönchspfeffer, wird bereits seit Jahrhunderten erfolgreich zur Behandlung von frauenspezifischen Leiden eingesetzt.

Mönchspfeffer hat eine lange Tradition - schon in der Antike wurde es als Heilpflanze beschrieben. Arzneilich verwendet werden die Früchte, die im Aussehen schwarzen Pfefferkörnern ähneln. Mönchspfeffer reguliert den Hormonhaushalt, indem er über Botenstoffe des Nervensystems wirkt. Heutzutage werden die Früchte des Mönchspfeffers in der Behandlung des Prämenstruellen Syndroms und bei Mastodynie (Brustschmerz) angewandt.

Die Herstellung des hochwertigen Trockenextraktes aus Mönchspfeffer-Früchten, der in Agnucaston® forte verwendet wird, erfolgt durch ein patentiertes Verfahren und gewährleistet höchste Qualität. Dies trägt entscheidend zur Wirksamkeit bei, die in klinischen Studien eindrucksvoll belegt ist.